Unsere erste Mannschaft konnte sich im Entscheidungsspiel gegen den TTC Wil, auf beeindruckende Art und Weise, mit 6:1 durchsetzen. Somit qualifiziert sich das Team zum zweiten Mal in Folge für den Superfinal am 1. Juni in Schaffhausen und trifft dort auf den STT Lugano.

Team.jpg
Chengbowen Yang

Chengbowen Yang

Die Partie startete für unser Team hervorragend. Gleich im ersten Spiel gelang es Cédric Tschanz sich gegen die Nummer eins von Wil, Matiss Burgis, mit 3:0 durchzusetzen. Parallel dazu besiegte Lionel Weber Christian Hotz mit 3:0. Im Hin- und Rückspiel musste sich unser Chinesischer Spielertrainer Chengbowen Yang dem Schweizermeister von 2014 und 2017 Elia Schmid zweimal geschlagen geben. Heute zeigte Yang eine hervorragende Leistung und bezwang Schmid, in einer Partie mit zahlreichen tollen Ballwechseln, mit 3:1. Als daraufhin Lionel Weber seine Partie gegen Matiss Burgis und Chengbowen Yang seine Partie gegen Christian Hotz gewinnen konnten, fehlte uns schon nur noch ein Punkt um den Einzug in den Superfinal zu schaffen. Bei Stand von 5:0 kam es zur Partie Cédric Tschanz gegen Elia Schmid. Die Begegnungen der beiden Schweizer Spitzenspieler sind meist hochinteressant, sowie emotional und bieten zahlreiche tolle Ballwechsel. In dieser Playoff Halbfinal Serie konnte sich bis jetzt jedoch immer Schmid durchsetzten. Cédric Tschanz wollte sich also unbedingt für die beiden Niederlagen revanchieren und unser Team in den Superfinal führen. In einer packenden Partie auf höchstem Niveau unterlag er dem Berner Oberländer aber mit 2:3. Somit schaffte es der TTC Wil noch das Doppel zu erzwingen. Lionel Weber und Cédric Tschanz lieferten sich gegen Matiss und Christian Hotz ein Spiel mit vielen Höhen und Tiefen. Nach dem die Muttenzer den ersten Satz verloren, konnten sie den zweiten und dritten für sich entscheiden. Im vierten Satz lagen sie schon mit 7:3 vorne, als sich Hotz und Burgis mit tollen Punkten jedoch wieder zurück in die Partie kämpften. Im fünften Satz war das Spiel dann offen und hätte auf beide Seiten kippen können. Schlussendlich setzten sich Lionel Weber und Cédric Tschanz dann mit 12:10 durch und holten so den entscheidenden Punkt zum 6:1.

Lionel Weber und Cédric Tschanz nach ihrem Erfolg im Doppel

Lionel Weber und Cédric Tschanz nach ihrem Erfolg im Doppel

Mit einer tollen Leistung schafft unser Team somit beim letzten Heimspiel der Saison den Einzug in den Superfinal und trifft dort am kommenden Samstag auf den STT Lugano. Die Luganesi konnten sich im Halbfinale klar gegen den Meyrin CTT durchsetzen. Der TTC Rio-Star Muttenz bedankt sich bei allen Zuschauern an den Heimspielen in dieser Saison und hofft am kommenden Samstag in Schaffhausen nochmals möglichst Rio-Star Fans begrüssen zu dürfen. Des Weiteren gratulieren wir dem TTC Wil SG zu einer erneut sehr starken Saison und zu einem tollen Kampf im Playoff Halbfinale! Vor allem sind wir aber sehr stolz auf unser Team um Lionel Weber, Chengbowen Yang, Cédric Tschanz, Dominik Moser und ihrem Coach Karl Rebmann und hoffen, dass wir kommende Woche den Titel nach drei Jahren wieder zurück nach Muttenz holen können!

Die Spieler mit den Fans nach Spielschluss

Die Spieler mit den Fans nach Spielschluss

Comment