Jiashun Hu konnte gegen Lugano alle seine Partien gewinnen.

Jiashun Hu konnte gegen Lugano alle seine Partien gewinnen.

Nach dem 4:6 Auswärtssieg des TTC Rio-Star Muttenz in Lugano folgte zu Hause ein klares 6:0 gegen den STT Lugano. Unser ehemaliger Profispieler Jiashun Hu präsentierte sich in herausragender Form. Der gebürtige Chinese konnte dieses Wochenende alle seine Partien gewinnen und hatte grossen Anteil an der Final Qualifikation der Muttenzer. Chengbowen Yang musste sich am Samstag noch den beiden Ausländern des STT Lugano geschlagen geben. Am Sonntag gelang ihm vor heimischem Publikum gegen beide die Revanche. Auch unser Baselbieter Youngster Cédric Tschanz, der erst vergangene Woche noch an der Team-Weltmeisterschaft in Schweden für die Schweiz im Einsatz stand, musste sich am Samstag den ausländischen Spielern Simone Spinicchia und Csaba Molnar geschlagen geben. Im Heimspiel gelang ihm ein Sieg gegen Molnar, zudem holte er mit einem 3:0 Erfolg über Guglielmo Pinzoni den entscheidenden Punkt zum 6:0. 

Somit qualifiziert sich der TTC Rio-Star Muttenz für die Superfinals am 2. Juni in Schaffhausen. Durch eine Modusänderung wird der Mannschaft-Schweizermeistertitel 2018 der Damen und Herren neu in einem entscheidenden „Superfinal“ ausgespielt. Dieser wird zeitgleich in Schaffhausen stattfinden. Gegner im Finalspiel wird der Titelverteidiger TTC Wil SG sein.

 Chengbowen Yang, Cédric Tschanz und Jiashun Hu

Chengbowen Yang, Cédric Tschanz und Jiashun Hu

Comment