Lionel Weber zeigte sich dem Publikum in Motreux, in der Partie gegen die Weltnummer 1 Dimitrij Ovtcharov, in hervorragender Verfassung. Er unterlag dem späteren Finalist mit 9:11, 9:11, 8:11 und 4:11 und konnte ausgezeichnet mit dem Deutschen mithalten. Vorallem seine harten Vorhand-Angriffsbälle und Aufschläge bereiteten Ovtcharov Probleme. Mit einem Satzgewinn wurde der Reinacher schlussendlich jedoch nicht belohnt. Das Turnier konnte am Ende Timo Boll gewinnen. Er setzte sich im Finale gegen Dimitrij Ovtcharov mit 4:0 durch. Auch unsere ehemalige luxemburgische Spitzenspielerin Ni Xialian stand am Wochenende in Montreux im Einsatz. Sie musste sich jedoch in der ersten Runde der Rumänin Elizabeta Samara mit 4:3 geschlagen geben.

Eine Zusammenfassung der Partie finden Sie weiter unten.

Foto: Swiss Table Tennis

Foto: Swiss Table Tennis

Comment