Am vergangenen Wochenende fanden die Halbfinal-Spiele der NLA Herren statt. Der TTC Rio-Star Muttenz traf auf den UGS-Chênois, der das spannende Viertelfinale gegen den Favorit aus Kloten dank einem besseren Satzverhältnis gewinnen konnte.

Das Hinspiel fand in Genf statt. Die Mannschaft reiste mit viel Respekt jedoch auch topmotiviert und heiss darauf zum zwölften Mal in Folge ins Finale einzuziehen nach Genf.

Der Start verlief nicht nach den Vorstellungen der Muttenzer. Im ersten Spiel konnte Gavin Rumgay mit einem 3:1 Erfolg über Chengbowen Yang gleich ein klares Zeichen setzen. Da Nicolas Champod in einem hochklassigen Spiel gegen Filip Karin ebenfalls mit 3:1 reüssieren konnte, stand es somit 2:0 zugunsten der Westschweizer. Mit den Siegen von Elia Schmid über Daniel Memmi und Chengbowen Yang über Nicolas Champod konnten die Muttenzer danach aber wieder ausgleichen. Da jede Mannschaft noch je einen Punkt verbuchen konnte, lautete das Zwischenresultat vor dem Doppel 3:3.

Da das Doppel klar mit 3:0 zu Gunsten des UGS-Chênois ausging, mussten in den letzten drei Einzel zwei Siege her, um mindestens ein Unentschieden zu erreichen. Schmid gewann souverän gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Champod mit 3:0. Yang hingegen musste hart kämpfen. Er entschied das Spiel gegen Memmi im Entscheidungssatz zu Gunsten für Rio-Star. So stand das allesentscheidende zehnte Spiel zwischen Karin und Rumgay ganz im Mittelpunkt. Da im letzten Aufeinandertreffen Filip Karin den Schotten mit 3:0 von der Tischplatte fegte, konnte Muttenz somit auf einen Sieg hoffen. Doch dieses Mal verlief die Partie ganz anders. Rumgay konnte das Duell mit 3:1 für sich entscheiden und glich das Hinspiel zum 5:5 aus.

Tags darauf traten die Muttenzer mit voller Zuversicht zuhause an. UGS-Chênois ging zwar mit einem Sieg von Memmi 1:0 in Führung, danach konnte der TTC Rio-Star aber mit drei Siegen nacheinander 3:1 davon ziehen. Rumgay und Schmid konnten mit ihren 3:0-Siegen vor dem Doppel noch je einen Punkt für ihre Mannschaften holen. Somit lautete der Zwischenstand 4:2 für den TTC Rio-Star Muttenz.

Das Doppel ging wie am Vortag an den UGS-Chênois. Die beiden Leader des Rio-Star Yang und Schmid zeigten danach aber keine Schwäche und gewannen ihre Spiele klar mit 3:0. Beide blieben an diesem Tag im Einzel ungeschlagen (Schmid sogar ohne Satzverlust).

Der TTC Rio-Star Muttenz steht somit zum zwölften Mal in Folge im Play-Off Finale und trifft dort auf den TTC Wil, der im zweiten Halbfinale gegen Meyrin gewinnen konnte. Das Finale findet am 4. und 5. Juni statt.

Sämtliche Resultate der Halbfinal-Partien finden Sie hier

Comment