Am vergangenen Sonntag fand in Genf das Ranglistenturnier des Nachwuchses statt. In den Kategorien U11, U13, U15 und U18 trafen sich die acht Besten der Qualifikation und spielten gegeneinander. Für die Finalrunden konnten sich auch die Muttenzer Cédric Tschanz (U18) und Pedro Osiro (U15) qualifizieren.

Pedro Osiro wurde seiner Favoritenrolle in der Kategorie U15 der Knaben gerecht. Der 14-jährige gebürtige Brasilianer liess nichts anbrennen und gewann, unteranderem dank seinem starken Aufschlag, sämtliche sieben Spiele souverän und ohne einen einzigen Satzverlust. Zweiter wurde Barish Moullet von La Chaux-de-Fonds und den dritten Platz sicherte sich Elias Hardmeier vom TTC Uster

Cédric Tschanz hatte in seiner Kategorie U18 im Vergleich zu seinem Teamkollegen wesentlich mehr Mühe. Seine Kategorie war ausgeglichen und das Niveau hoch. Nach dem Startsieg gegen den aus Japan zurückgekehrten Dimitri Brunner vom TTC Rapid Luzern folgte ein weiterer Sieg gegen Sam Boccard vom CTT ZZ-Lancy. In der dritten Runde musste er sich jedoch dem Wädenswiler Lars Posch geschlagen geben. Am Nachmittag konnte er zwar gegen die andern zwei Spieler des CTT ZZ-Lancy Dorian Girod und Yanick Taffé gewinnen aber gegen Nicolas Simonet (Cortaillod) und Andrin Melliger (Neuhausen) reichte es leider nicht zum Sieg. Am Schluss blieb dem Muttenzer der undankbare vierte Platz. Um den ersten Platz kämpften Lars Posch und Dorian Girod. Die beiden schenkten sich im Aufeinandertreffen in der letzten Runde nichts. Das Spiel musste im fünften Satz entschieden werden. Dort konnte sich der Genfer Dorian Girod mit 11:9 durchsetzten.

Sämtliche Resultate finden Sie hier.

Comment