Am Wochenende begann auch die Saison der beiden NLA-Mannschaften des TTC Rio-Star Muttenz. Die Damen überzeugten mit zwei Siegen aus zwei Spielen und die Herren starteten mit einem Remis und einem Sieg in die erste Doppelrunde.

Die Damenmannschaft begann ihre Saison zu Hause gegen die Aufsteiger aus Kloten. Die Muttenzerinnen erwischten einen Traumstart und gingen dank zwei Siegen von Rijana Zumbrunnen und je einen Sieg von Janine Ebner und Tatana Svobodova gleich mit 4:0 in Führung. Die Damen aus dem Zürcher Unterland konnten aber vor dem Doppel noch mit den Siegen von Lara Lampart und Alexandra Tschalakian auf 4:2 verkürzen. Doch die Muttenzerinnen bauten die Führung dank einem Sieg im Doppel gleich wieder aus. Nach einem weiteren Punktgewinn des TTC Kloten kam prompt die Antwort von der stark aufspielende Janine Ebner. Mit dem Sieg über Liza Schempp besiegelte sie schlussendlich den 6:3 Heimsieg der Baselbieterinnen.

Am Sonntag reisten die Damen ins Berner Mittelland nach Münsingen. Dort konnten sie den Schwung vom Vortag mitnehmen und machten dort weiter, wo sie aufgehört haben. Beim diskussionslosen 6:0 Auswärtssieg beim schwächer eingestuften TTC Münsingen mussten die Muttenzerinnen lediglich zwei Sätze abgeben.

Für die beiden Auswärtsspiele zum Saisonauftakt mussten die Herren nach Genf reisen. Am Samstag waren sie zu Gast beim CTT Veyrier und am Sonntag zu Gast bei Meyrin CTT. Gegen Veyrier gab es einen 5:5 Unentschieden. Chengbowen Yang konnte mit drei Einzel-Siegen und einem Sieg im Doppel an der Seite von Filip Karin ein klares Zeichen setzten, dass er bereit für die Saison ist. Seine beiden jüngeren Mannschaftskollegen Filip Karin und Elia Schmid taten sich sichtlich schwerer. Schmid konnte mit einem Sieg gegen Farid Saidi einen Punkt für seine Mannschaft holen, während Karin im Einzel sieglos blieb.

Gegen Meyrin zeigten die Muttenzer eine starke Reaktion auf das Unentschieden. Der Sieg war einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung zu verdanken. Elia Schmid, Filip Karin und Chengbowen Yang holten je zwei Siege. Es wäre sogar ein noch deutlicherer Sieg drin gelegen. Nach sechs Einzeln stand es 5:1 und nur Filip musste sich knapp im 5. Satz der gegnerischen Nr. 1 Michael O'Driscoll geschlagen geben. Danach gingen das Doppel und Chengbowens Einzel gegen O'Driscoll verloren, bevor Filip mit einem 3:0 Sieg gegen Rachel Moret den 6:3 Sieg klar machte. Elia spielte nur zwei Einzel. Gewann diese in eindrücklicher Manier und blieb somit als Einziger ungeschlagen.

Sämtliche Resultate der Damen- und Herrenmannschaft finden Sie wie gewohnt hier.

Die nächsten Spiele der Herren finden am 29. Oktober auswärts gegen Wädenswil und am 30. Oktober um 15:00 Uhr zu Hause gegen Lugano statt. Und die Damen spielen am 5. November ebenfalls zu Hause um 15:00 Uhr gegen Young Stars ZH.

Comment