Am Wochenende des 16./17. Januar fand in Brügg der dreizehnte Seeland-Cup statt. Nicht weniger als zehn Spieler und Spielerinnen des TTC Rio-Star Muttenz nahmen am traditionellen Turnier teil. In der Kategorie Herren A kam es zu einem Muttenzer Final. Dort setzte sich der Favorit und Titelverteidiger Yang Chengbowen gegen seinen Klubkollegen Schmid Elia mit 4:2 durch. Somit konnte Yang das Turnier zum fünften Mal in Folge gewinnen und bleibt seit der Finalniederlage vor fünf Jahren gegen Hu Jiashun im Seeland ungeschlagen. Bei den Damen triumphierte die als Nummer 2 gesetzte Wilerin Aschwanden Rahel. Zumbrunnen Rijana reichte es nach einer tollen Leistung mit dem dritten Schlussrang aufs Treppchen. Nach einem 1:3 Satzrückstand gegen die höher klassierte Seeländerin Göggel Monika im Viertelfinal, setzte sie sich im siebten und entscheidenden Satz mit 11:9 durch. Im Halbfinal musste sich Zummbrunnen jedoch Zancaner Denisa, die mit einer T-Card antrat, geschlagen geben. In der Kategorie Herren B1 spielte sich Vanzeir Jürgen ins Viertelfinal, ehe er dort der späteren Finalistin Reust Céline unterlag.

Muttenzer Erfolg gab es auch in der Kategorie Doppel A/B zu vermelden. Dort reüssierte das Duo Yang/Schmid. Die Titelverteidiger gewannen im Final gegen das Genfer Doppelpaar Champod/Memmi vom CTT UGS-Chênois. Eine starke Leistung im Doppel zeigten auch die Muttenzer Nachwuchsspieler Tschanz Cédric und Osiro Shinohara Pedro. Sie schieden erst im Halbfinal gegen das Duo Champod/Memmi aus und erreichten souverän den dritten Platz.

Einen Tag später durfte dann Barthelmes Leandro einen kleinen persönlichen Erfolg feiern. Er erreichte in der Kategorie Herren E als auch in der Alterskategorie U13 den fünften Schlussrang. Ebenfalls den fünften Rang erreichte Boder Peter in seiner Alterskategorie U18.

Die Resultate und Ranglisten sämtlicher Kategorien des Seeland-Cups finden Sie hier.

Comment