Comment

NLA HERREN PLAYOFF HALBFINALE: ENTSCHEIDUNGSSPIEL AM 26. MAI IN MUTTENZ

Am 26. Mai kommt es in der Halbfinale Serie gegen den TTC Wil SG zum grossen Entscheidungsspiel. Nachdem sich unser Team vergangenen Samstag zuhause mit 6:2 durchsetzen konnte, folgte am Sonntag eine knappe 4:6 Niederlage. Somit wird die dritte Partie entscheiden, wer zum zweiten Mal in Folge den Einzug in den Superfinal in Schaffhausen schaffen wird. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei! Für Verpflegungen, inklusive Grill, ist gesorgt! Wir hoffen beim letzten Heimspiel der Saison auf zahlreiche Unterstützung!

IMG_4680.jpg

Comment

Comment

NLA Herren Playoff Halbfinale: Es kommt zum Entscheidungsspiel

Am vergangenen Wochenende fanden das Hin- und Rückspiel der Playoff Halbfinal Serie gegen den TTC Wil SG statt. Unser Team konnte sich am Samstag zuhause mit 6:2 durchsetzen. Am Sonntag unterlagen Lionel Weber, Cédric Tschanz und Chengbowen Yang dem TTC Wil SG mit 4:6. Somit kommt es am 26. Mai in der Turnhalle Kriegacker zum grossen Entscheidungsspiel.

Lionel Weber im Einsatz gegen Matiss Burgis

Lionel Weber im Einsatz gegen Matiss Burgis

Chengbowen Yang im Einsatz gegen Christian Hotz

Chengbowen Yang im Einsatz gegen Christian Hotz

In der gut gefüllten Turnhalle Kriegacker zeigte unser Team am Samstag eine hervorragende Partie. Mit 6:2 besiegte man den amtierenden Schweizermeister zuhause. Lionel Weber hatte mit drei Siegen, sowie dem Sieg im Doppel mit Cédric Tschanz, erneut einen grossen Anteil am Erfolg unseren Mannschaft. Seinen grössten Konkurrent im Schweizer Tischtennis Elia Schmid (Schweizermeister 2014, 2018), wie auch den Schweizermeister von 2008 Christian Hotz besiegte er jeweils sogar mit 3:0. Lediglich gegen den Letten Matiss Burgis hatte Weber Mühe. Schlussendlich konnte er das Spiel nach 1:2 Rückstand trotzdem zu seinen Gunsten drehen und mit 12:10 im fünften Satz für sich entscheiden. Auch Cédric Tschanz zeigte eine tolle Leistung. Der 19-jährige Schweizer Nationalspieler besiegte gleich in der ersten Partie den Spitzenspieler der Wiler Matiss Burgis überraschend deutlich mit 3:0. In einer sehr umkämpften Partie musste er sich dann dem ehemaligen Schweizermeister Elia Schmid mit 2:3 geschlagen geben. Unser chinesischer Spielertrainer Chengbowen Yang gelang gegen Christian Hotz ein ungefährdeter 3:0 Sieg, dem stark aufspielenden Elia Schmid musste er sich mit 3:1 geschlagen geben.

Lionel Weber & Cédric Tschanz beim Doppel

Lionel Weber & Cédric Tschanz beim Doppel

Nach dem erfolgreichen Samstag, stand am Sonntag das Rückspiel in der Sporthalle Lindenhof in Wil auf dem Programm. Unser Team wollte den Schwung aus dem Vortag mitnehmen, erwischte dann jedoch einen denkbar schlechten Start in die Partie. Von dem lautstarken heimischen Publikum getragen, gelang dem TTC Wil ein ausgezeichneter Start in die Partie. Elia Schmid konnte sich wie schon am Samstag gegen Chengbowen Yang mit 3:1 durchsetzen. Am Samstag konnte Lionel Weber den Letten Matiss Burgis noch mit 12:10 im fünften Satz bezwingen, am Sonntag unterlag er diesem dann mit 3:2. Nach dem Kaltstart fand unser Team aber besser in die Partie. Im Duell der momentan besten Schweizer Spiel zwischen Lionel Weber und Elia Schmid konnte sich Weber wie schon am Samstag mit 3:0 durchsetzen, parallel dazu konnte auch Cédric Tschanz Christian Hotz mit 3:2 besiegen und so die Partie wieder ausgleichen. Als daraufhin Yang uns mit einem Sieg gegen Christian Hotz uns wieder in Führung brachte, sprach vieles dafür, dass sich unser Team den Einzug in den Superfinal nicht mehr nehmen lässt. Leider kam dann jedoch alles anders. Cédric Tschanz unterlag Burgis mit 2:3 und auch das Doppel, dass man am Vortag noch deutlich für sich entscheiden konnte, ging mit 3:0 an die Wiler. Lionel Weber konnte mit einem Sieg über Hotz zwar die Partie nochmal ausgleichen. In den letzten beiden Partien mussten sich dann Cédric Tschanz gegen Elia Schmid, sowie Chengbowen Yang gegen Matiss Burgis mit 3:0 geschlagen geben.

Somit gelingt dem TTC Wil SG der Ausgleich und es kommt am 26. Mai in Muttenz zum Entscheidungsspiel. Der Gewinner trifft am 1. Juni im Superfinal in Schaffhausen auf den STT Lugano, welcher sich mit zwei Siegen gegen den Meyrin CTT durchsetzen konnte.

In der Serie ist nun also wieder alles offen. Für unser Team gilt es die heutige Niederlage so schnell wie möglich abzuhacken um mit dem heimischen Publikum im Rücken in zwei Woche den Einzug in den Superfinal zu schaffen!

Comment

Comment

PLAYOFF HALBFINALE GEGEN DEN TTC WIL SG

Unsere erste Herren Mannschaft konnte sich als Qualifikationssieger direkt für den Playoff Halbfinal der Tischtennis Nationalliga A qualifizieren und trifft nun auf den amtierenden Schweizermeister den TTC Wil SG. Somit kommt es schon im Halbfinale zu einer Neuauflage des vergangenen Superfinals. Die Serie startet am 11. Mai mit einem Heimspiel.

Unser Team möchte alles daran setzen sich für die Finalniederlage im vergangenen Jahr zu revanchieren und den Sprung in den Superfinal am 1. Juni in Schaffhausen zu schaffen.

IMG_4584.JPG

Comment

Comment

Lionel Weber vertritt die Schweiz an den Weltmeisterschaften in Budapest

Lionel Weber vertritt die Schweiz vom 21. April bis zum 28. April in Budapest an den Weltmeisterschaften im Einzel und im Doppel. Für den Reinacher ist es bereits die achte WM-Teilnahme. In diesem Jahr möchte er nun endlich den Sprung in die Hauptrunde schaffen. 2017 in Düsseldorf, wie auch schon 2015 in Suzhou scheiterte Lionel jeweils in der Zwischenrunde.

lionel nati.jpg

Seither konnte Lionel Weber auf internationalem Parket eine beeindruckte Entwicklung hinlegen. Seit seiner letzten WM-Teilnahme im Einzel konnte er sich in der Weltrangliste um beinahe 200 Plätze verbessern und steht aktuell auf dem 138. Rang. Dass auch an der Weltmeisterschaft mit ihm zu rechnen ist, stelle er vergangenen Monat an den Spanish Open in Guadalajara auf beeindruckende Art und Weise unter Beweis. Mit einem 4:3 Erfolg über den Englischen Nationalspieler Samuel Walker (WR: 86, Bronzemedaillengewinner an der WM 2016 im Team) erreichte er das Achtelfinale.

Weber ist in der Gruppenphasen der auf dem Papier stärkste Spieler seiner Gruppe. Er trifft dort am Sonntag um 17:45 auf Essa Alblooshi (WR: 1106) aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Montags um 12:45 bestreitet er die zweite und letzte Partie der Gruppenphase gegen den Taiwaner Wang Tai-Wei (WR: 325).

Unter folgendem Link befindet sich der Liveticker für die beiden Partien.

Der TTC Rio-Star Muttenz drückt Lionel und der gesamten Schweizer Delegation die Daumen und hofft auf eine erfolgreiche Weltmeisterschaft für die Schweizer Nationalmannschaft!

Weitere Informationen zum Turnier gibt es auf der offiziellen Homepage.

Comment

Comment

Erfolgreiche Nachwuchs-Schweizermeisterschaften für die Rio-Star Junioren

Am vergangenen Wochenende fanden in La Chaux-de-Fonds die Schweizermeisterschaften des Nachwuchs statt. Für Rio-Star Muttenz konnten dabei insbesondere Timothy Falconnier (U13) und Pedro Osiro (U18) Erfolge feiern.

Podest U13 Knaben

Podest U13 Knaben

Timothy Falconnier

Timothy Falconnier

Timothy Falconnier

Unser 12-jähriger Nachwuchsspieler Timothy Falconnier wurde seiner Favoritenrolle gerecht und kürte sich auf äusserst souveräne Art und Weise zum U13 Schweizermeister. Auf seinem Weg zum Titel musste er keinen einzigen Satz abgeben. Im Finale bezwang er den Bremgartner Robin Renold mit 11:8, 11:5 und 11:3. Mit diesem gewann er am Samstag auch noch die Doppelkategorie. Im Mixed trat Falconnier am Sonntag in der U15-Kategorie an. Auch dort schaffte er, gemeinsam mit Cynthia Lilly vom TTC Basel, den Sprung aufs Podest. Nach einer 1:3 Halbfinalniederlage resultierte ein guter dritter Rang.

Podest U13 Knaben Doppel

Podest U13 Knaben Doppel

Podest U15 Mixed

Podest U15 Mixed

Pedro Osiro

Pedro Osiro

Pedro Osiro

Nach seinem zweiten Platz an den Elite-Schweizermeisterschaften musste sich Pedro Osiro auch an diesem Wochenende wieder im Finale, diesmal in der U18-Kategorie, geschlagen geben. In einem packenden Spiel unterlag er dem Lokalmatadoren Barish Moullet mit 1:3 (11:6, 2:11, 7:11, 9:11) . Nach dem Spiel zeigte sich Pedro verständlicherweise enttäuscht: “Natürlich bin ich nicht zu 100 Prozent mit meiner Leistung zufrieden. Im Halbfinale konnte ich eine gute Partie abliefern, im Finale fand ich dann nicht wirklich gut ins Spiel.”

Podest U18 Knaben

Gemeinsam mit Moullet erreichte er auch in der Doppel Kategorie das Finale. Dort unterlagen die Beiden den Neuhausern Elias Hardmeier und Mauro Schärrer in einer dramatischen Partie mit 2:3.

Podest U18 Knaben Doppel

Podest U18 Knaben Doppel

Wir gratulieren unseren Junioren und Trainern zu diesen hervorragenden Leistungen! Des Weiteren gratulieren wir auch dem CTT La Chaux-de-Fonds zur gelungenen Durchführung des Turnieres!

Comment